Schafwolle am Huf – Der Hufbeschlag mit Schafwolle

Nach etwa 3 Wochen Hufverbänden mit Schafwolle konnte an das Wagnis Beschlag herangegangen werden.

Zuvor wurden div. Hufbeschlagstechniken von „Kunststoff- bis Klebebeschläge, …..“ versucht, doch leider sind sie allesamt früher oder später gescheitert – wurden entweder nicht vertragen oder waren in Sachen Haltbarkeit nicht in den Alltag des Pferdes (täglicher Koppelgang) zu integrieren……….😑🐴.

Nun hat der Hufschmied spezielle, entlastende Eisen angefertigt und sich für einen Plattenbeschlag entschieden. Als Füllmaterial (Zwischenraum zwischen Sohle und Platte) wurde nicht zum üblichen Hanf oder dem „bunten Schaumzeugs“ und was es da sonst noch so gibt gegriffen, sondern zu schneepferd® Natur Schafwolle Unterlagen 🐑💞.
Auch hier sprechen einige Eigenschaften ganz klar für Schafwolle:

100 % natürlichen Ursprungs

ist stoßabsorbierend

wirkt antimikrobiell / neutralisiert Bakterien

durchblutungsfördernd

entzündungshemmend

ist atmungsaktiv

resistent gegenüber Schimmel und Pilzsporen

und hier noch eine sehr faszinierende Eigenschaft: Schafwolle kann bis zu 33 % ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen, im Faserinneren binden und wieder abgeben (ohne dabei zu schimmeln). Das liegt an den sog. hygroskopischen (wasseranziehenden) Fasern,- Schafwolle ist sogar eine der am meisten hygroskopischen Naturfasern, obwohl ihre Oberfläche hydrophobe (wasserabstoßende) Eigenschaften besitzt.

Der aktuelle Stand ist, dass das Pferd seit ca. 3 Wochen mit dem „Schafwoll Beschlag“ läuft und das richtig gut – nun wieder lahmheitsfrei in allen Gangarten bewegt werden kann 👍🐴. Die Besitzerin kontrolliert die Füllung täglich und sollte ein wenig Schafwolle herausgefallen sein, kann sie das einfach selbst wieder nachfüllen (was wohl bisher erst einmal der Fall war).


Ich freue mich riesig, dass das Projekt „Schafwolle am Huf“ so gut gelungen ist 🐴💞.

Schafwolle am Huf

In diesem Beitrag möchte ich eine etwas andere Anwendungsform der schneepferd® Natur Schafwoll Unterlagen vorstellen – nämlich am Huf.

Es handelt sich um ein an Hufrehe erkranktes Pferd. Hufrehe,- / Stoffwechselbedingt hat das Pferd eine extrem schlechte Hornqualität, es war viel zu weich – wie Geröll, das man mit bloßem Fingerdruck Hornmaterial lösen konnte.

Ausgangssituation

Das Gangbild war auch entsprechend schlecht (sehr fühlig, schmerzhaft, lahm….).

Es wurden Hufverbänden & Hufschuhe angelegt mit div. Polstermaterialen. Bis die Pferde Besitzerin den Versuch mit Schafwolle gestartet hat………….🐑.

Auch hier sollten doch die durchblutungsfördernden, entzündungshemmenden und dämpfenden Eigenschaften der Schafwolle ihre Wirkung zeigen. Anstatt der üblichen Polsterwatte wurden in den Hufverbänden nun schneepferd® Schafwoll Bandagierunterlagen verwendet.

Hufverband mit Schafwolle

Die Situation begann sich in eine positive und sehr erfreuliche Richtung zu ändern….😊. Auch von der dämpfenden Eigenschaft der Schafwolle, konnte die Stute profitieren – mit den Unterlagen an der Sohle lief sie nicht mehr lahm 🙏👍.

Verbesserung nach 2 Wochen Hufverbänden mit Schafwolle
nach 3 Wochen, Termin beim Hufschmeid


Das interessante Projekt geht weiter – mehr darüber im folgenden Beitrag….. 🤗🐑🐴👍.

Anm.: Bezugsmöglichkeit der Schafwolle im Shop http://www.schneepferd.at

(c) http://www.schneepferd.at

So grün und so gesund: Klebkraut für Pferde

Das Klebkraut / Klettenlabkraut (Galium aparine) mit seiner


👍stoffwechselanregenden
👍 entschlackenden und
👍 harntreibenden Wirkung

machen es insbesondere für Pferde mit Stoffwechselerkrankungen wie EMS und Cushing zu einem besonderen Helferlein aus der Natur.
💚


Aber auch zur Unterstützung des Stoffwechsels während des Fellwechsels, ist es durchaus sinnvoll Klebkraut zu füttern.
Es hilft beim Abtransport von angesammelten Schlackstoffen und unterstützt den Haut- & Fellstoffwechsel 🐴.

An Hufrehe erkrankte, sowie Reheanfällige Pferde und Pferde mit Hautkrankheiten oder Ekzemen profitieren ebenfalls von der entgiftenden Wirkung des Klebkrauts.
Die natürlich enthaltene Kieselsäure wirkt sich außerdem sehr positiv auf Hufe, Haut und Fell aus.
Durch seine harntreibende Wirkung wird das Klebkraut auch bei Erkrankungen der ableitenden Harnorgane eingesetzt.

Klebkraut / Klettenlabkraut (Galium aparine)


🌿 Wo & Wann findet man es:
Bevorzugt wächst es an Waldrändern, Feldrändern, Gebüschen, Hecken und Zäunen – von März bis Oktober.


🌿 Fütterungsempfehlung:
Da die Heilkraft des frischen Klebkrauts am höchsten ist, sollte es möglichst frisch gefüttert werden. Am besten kurweise, einmal täglich über einen Zeitraum von 4 bis 6 Wochen.
Ponies & Kleinpferden eine gute Handvoll frisches Klebkraut, Großpferden etwa 2 Händevoll.
Man kann es auch trocknen, um es dann getrocknet zu verabreichen:
Dabei bekommen Ponies und Kleinpferde 15 g, Großpferde 30 g.


🌿 Äußerlich Anwendung:
Bei Hautproblemen wird das Klebkraut am besten als Frischsaft angewendet. Der frische Saft wird dann einfach auf die betroffene Stelle aufgetragen. Falls kein Frischsaft zur Verfügung steht, kann man das Klebkraut auch als Tee verwenden. Mit dem Tee wird die betroffene Stelle gespült oder man legt eine getränkte Kompresse auf.


(c) www.schneepferd.at