schneepferd® Natur Räuchern


Räuchern

– die älteste Reinigungs- und Heilmethode der Erde – 

Räuchern ist eine uralte Kunst, deren Ursprung so alt ist wie die Menschheit und die Nutzung des Feuers. Geräuchert wurde seit Jahrtausenden in allen Hochkulturen.
So war und ist es üblich in Wohnräumen und Ställen regelmäßig zu räuchern, um niedrig schwingende, negative und krankmachende Energien zu neutralisieren. 
Geräuchert wurde und wird zu vielen verschiedenen Zwecken wie zum Schutz, zur Reinigung, zur Desinfektion, der Abwehr von Unheil, schlechten Stimmungen, Krankheiten, bösen Geistern, ……….  
Die Wirkung einer intensiven Reinigung / Harmonisierung / Energetisierung durch das Verräuchern der Mischungen, die aus ausgewählten Kräutern, Wurzeln, Hölzern und Harzen bestehen, kann sich körperlich und seelisch durchaus spürbar machen. Nicht zuletzt fühlt sich die Atmosphäre hinterher leicht, frisch und klar an.

schneepferd® Natur bietet 3 verschiedene, in liebevoller Handarbeit hergestellte Räuchermischungen an:

I. „Reinigungs“ – Räuchermischung zur Haus,- Hof- Stallräucherung

Dient der Luftdesinfektion und dem Befreien negativer Energien und Behaftungen.

 Mit: Beifuß, Dammar, Fichtenharz, Königskerzenblüten, Salbeiblätter, …. u. a.

II. „Harmonie & Wohlfühl“ – Räuchermischung
zur Haus,- Hof- Stallräucherung

Zur Entspannung und Harmonisierung von Körper, Geist und Seele
 Mit: Lavendel, Rosenblüten, Rosenweihrauch, Sandelholz, Styrax, …. u. a.

III. „Schutz & Segen“ – Räuchermischung 
zur Haus,- Hof- Stallräucherung

Diese Mischung eignet sich wunderbar bei Einzug / Neubeginn / Übersiedelung, … und zum Räuchern bei Jahreskreisfesten, sowie den Rauhnächten.
Auch nach der „Reinigungs-Räucherung“ sehr zu empfehlen.

Mit: Angelikawurzel, Drachenblut, Myrrhe, Olibanum, Wacholder, …. u. a.

„Kleine Räucherwerkskunde“
zu einigen Räucherstoffen, die in den schneepferd® Natur Mischungen Verwendung finden:

  • Angelikawurzel: auch Engelwurz genannt, schenkt Energie, Wärme, Kraft und Vitalität
  • Beifuß: stark reinigende Wirkung, absolutes Schutzkraut
  • Dammar: Harz des Shoreabaumes, reinigt das Umfeld, macht Platz für positive Energien
  • Drachenblut: ist das Harz des Drachenblutbaumes, mächtige Schutzwirkung
  • Fichtenharz: wirkt desinfizierend, reinigend, stärkend und schützend
  • Königskerze: leitet Spannungen aller Art ab, reinigt, schützt vor Wind & Wetter
  • Lavendel: beruhigend und entspannend, ausgleichende Wirkung
  • Myrrhe: Myrrhenharz desinfiziert, klärt, reinigt und schenkt Ruhe
  • Olibanum: Harz des Weihrauchbaumes, Weihrauch reinigt, schützt und segnet
  • Salbei: intensiv reinigend, bringt Frieden & Heilung
  • Rosenblüten: Herzensduft, öffnet die Sinne
  • Rosenweihrauch: herzerwärmender Duft, bringt Liebe und Sanftmut
  • Sandelholz: führt zu tiefer innerer Ruhe, wärmend und beruhigend
  • Styrax: Harz des Styraxbaumes, beruhigende und entspannende Wirkung, gibt Wärme,- und Geborgenheitsgefühl
  • Wacholder: desinfizierende Wirkung, vertreibt negative Energien

Anleitung zum Räuchern mit Räucherkohle

Fülle zunächst in die Räucherschale / das Räuchergefäß etwa 1 – 2 cm Sand ein. Entzünde danach die Räucherkohle (mit einer Zange festhalten). Halte dabei die Räucherkohle so lange über die Flamme, bis sie knistert und raucht. Lege die glühende Kohle auf den Sand im Räuchergefäß. Lass die Kohle auf dem Sand etwas durchglühen, bis sie einen gräulichen Ascheüberzug hat. Anschließend wird das Räucherwerk in die Vertiefung der Räucherkohle gelegt. Wenn das Räucherwerk verglüht ist, entferne die Reste und legen bei Bedarf neues Räucherwerk nach. Verteile den aufsteigenden, duftenden Rauch und genieße die entspannende und reinigende Wirkung.
Als sanftere Alternative zum Räuchern auf Kohle, kann auf einem Sieb mit Teelicht / Räucherstövchen geräuchert werden.
Mit dem Teelicht entsteht weniger Hitze und auch die Rauchentwicklung bleibt dezenter.

Sicherheitshinweis: Beim Räuchern können sehr hohe Temperaturen entstehen. Die Räuchergefäße können sehr heiß werden. Feuerfeste Gefäße sind ein Muss, ggf. Schutzhandschuhe tragen. Die Räucherkohle kann bis zu 60 Minuten nachglühen. Es besteht Brandgefahr!

Eignung: Räuchermischungen sind nur zum Verräuchern geeignet!

Sie sind kein Nahrungsmittel und nicht zur Behandlung von Krankheiten vorgesehen.

(c) http://www.schneepferd.at



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s