So grün und so gesund: Klebkraut für Pferde

Das Klebkraut / Klettenlabkraut (Galium aparine) mit seiner


👍stoffwechselanregenden
👍 entschlackenden und
👍 harntreibenden Wirkung

machen es insbesondere für Pferde mit Stoffwechselerkrankungen wie EMS und Cushing zu einem besonderen Helferlein aus der Natur.
💚


Aber auch zur Unterstützung des Stoffwechsels während des Fellwechsels, ist es durchaus sinnvoll Klebkraut zu füttern.
Es hilft beim Abtransport von angesammelten Schlackstoffen und unterstützt den Haut- & Fellstoffwechsel 🐴.

An Hufrehe erkrankte, sowie Reheanfällige Pferde und Pferde mit Hautkrankheiten oder Ekzemen profitieren ebenfalls von der entgiftenden Wirkung des Klebkrauts.
Die natürlich enthaltene Kieselsäure wirkt sich außerdem sehr positiv auf Hufe, Haut und Fell aus.
Durch seine harntreibende Wirkung wird das Klebkraut auch bei Erkrankungen der ableitenden Harnorgane eingesetzt.

Klebkraut / Klettenlabkraut (Galium aparine)


🌿 Wo & Wann findet man es:
Bevorzugt wächst es an Waldrändern, Feldrändern, Gebüschen, Hecken und Zäunen – von März bis Oktober.


🌿 Fütterungsempfehlung:
Da die Heilkraft des frischen Klebkrauts am höchsten ist, sollte es möglichst frisch gefüttert werden. Am besten kurweise, einmal täglich über einen Zeitraum von 4 bis 6 Wochen.
Ponies & Kleinpferden eine gute Handvoll frisches Klebkraut, Großpferden etwa 2 Händevoll.
Man kann es auch trocknen, um es dann getrocknet zu verabreichen:
Dabei bekommen Ponies und Kleinpferde 15 g, Großpferde 30 g.


🌿 Äußerlich Anwendung:
Bei Hautproblemen wird das Klebkraut am besten als Frischsaft angewendet. Der frische Saft wird dann einfach auf die betroffene Stelle aufgetragen. Falls kein Frischsaft zur Verfügung steht, kann man das Klebkraut auch als Tee verwenden. Mit dem Tee wird die betroffene Stelle gespült oder man legt eine getränkte Kompresse auf.


(c) www.schneepferd.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s